In meiner jahrelangen Tätigkeit in zwei Leipziger Familienberatungsstellen habe ich  Familien in verschiedenen Lebenslagen beraterisch und therapeutisch begleitet.

Die emotionalen Belastungen der Familien waren vielfältig und reichten von Paar- und Trennungsproblemen, Verhaltensauffälligkeiten der Kinder, Ablösungsprozessen, Erkrankungen und Verlust eines Familienmitgliedes, bis hin zu häuslicher Gewalt und sexuellem Missbrauch. Mit der Zeit erschien mir mein therapeutisches Tun oftmals nicht ausreichend wirksam. Umso dankbarer bin ich, dass sich mir weitere tiefere geistig-seelische Wahrnehmungen erschlossen haben, die ich nun mit in meine Tätigkeit einfließen können.

Menschen nun mit all meinem Wissen, Gaben und Erfahrungen freiberuflich zu unterstützen ist für mich wesentlich, um Selbstbestimmt therapeutisch zu wirken.

Therapeutisches Vorgehen

Grundhaltung

Meine Grundüberzeugung ist, dass jeder Mensch bzw. Familie die Lösung für die bestehenden Lebensherausforderungen in sich selbst trägt. Sich diesen vielfältigen inneren Ressourcen und Fähigkeiten (wieder) bewusst zu werden, diese aktiv und wirksam im eigenen Leben einzusetzen sowie bestehende innere Blockaden zu lösen verstehe ich als meine therapeutische Aufgabe.

Meine therapeutische Haltung ist wertschätzend und ressourcenorientiert. Die Stärkung der eigenen Selbstwirksamkeit ist für mich maßgeblich.

Aufrichtigkeit, Klarheit, Strukturiertheit, Einfühlungsvermögen, Tiefgründigkeit, Demut und Humor prägen meine therapeutische Arbeit.

Setting

Meine therapeutische Unterstützung findet in meinen Therapieräumlichkeiten statt bzw. erfolgt telefonisch oder online. Therapeutische Sitzungen können ebenso auch in der Häuslichkeit meiner Klienten angemessen sein. Bei längeren therapeutischen Begleitungen hat sich eine Kombination verschiedener Settings als hilfreich erwiesen. Die Vereinbarung des Settings erfolgt individuell, wobei für mich als Therapeutin sowohl die Wünsche meiner Klienten als auch das Unterstützungsanliegen entscheidend sind.

Der zeitliche Umfang einer Sitzung ist variabel und liegt gewöhnlich zwischen 60 und 90 Minuten. Innerhalb einer Sitzung auf die individuellen Bedürfnisse meiner Klienten einzugehen und einen natürlichen Abschluss zu finden halte ich für wesentlich. Eine strikte Zeitvorgabe für eine Sitzung erscheint mir wenig förderlich für Veränderungsprozesse. 

Der Einbezug weiterer Familienmitglieder im Rahmen eines therapeutischen Prozesses ist oftmals sinnvoll. Dies wird ebenfalls individuell besprochen und vereinbart.

Methoden

Die Auswahl und der Einsatz der angeführten Therapiemethoden erfolgt individuell, sowohl geplant als auch intuitiv:

Fragebogenverfahren & -messung · systemische Fragetechniken · Lebensflussarbeit · Genogrammarbeit · Familienrekonstruktion & Ahnenarbeit · Affirmationen · Prozessevaluierung · Anteilearbeit · anonymisierter fachlicher Austausch · Glaubenssätze · Skulpturarbeit · Skalierung · Imaginationsübungen · Meditation · Trancearbeit · systemisch-seelische  Wahrnehmungen · systemisches Doppeln · Verschreibungen · Rückfallprophylaxe